Balance Pads fürs Pferd: Vorteile und die richtige Anwendung

Balance Pads fürs Pferd: Vorteile und die richtige Anwendung

Immer häufiger sehen wir Pferde, die auf Balance Pads in der Stallgasse oder am Putzplatz stehen. Doch für was sind diese kleinen, meist ovalen Kissen eigentlich? 

Wenn Du mehr über die Vorteile und die richtige Anwendung von Balance Pads für das Training mit Deinem Pferd wissen willst, bist Du hier genau richtig:

Tiertherapie Annika Presutti-Stoiber

Balance Pads im Test

Als ausgebildete Tiertherapeutin, unter anderem mit dem Schwerpunkt Tierphysiotherapie, habe ich mir vor einiger Zeit solche Pads besorgt und ausgiebig getestet. 

Ich bin der Meinung man sollte neue Produkte über einen Zeitraum von mindestens 2-4 Monaten und an unterschiedlichen Pferden/Tieren testen. Nur dann und wenn man sich mit dem Produkt ausgiebig beschäftigt hat, kann man einen fundierten Erfahrungsbericht abgeben.  

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass ich die Balance Pads als sinnvolle Ergänzung im therapeutischen Bereich und im Trainingsbereich sehe. Voraussetzung ist jedoch immer eine Kombination aus artgerechter Haltung, Bewegung und gesundem Körperzustand des Tieres. 

Solltet Ihr überlegen mit den Pads zu arbeiten, empfehle ich euch für den Anfang einen erfahrenen Pferdephysiotherapeuten zu befragen. Alles was gut sein kann, kann ebenso falsch angewendet einen großen Schaden anrichten. Therapeutische Hilfsmittel gehören in erfahrene Hände. Lasst Euch genau zeigen, wie man sie benutzt. 

Tiertherapie Annika Presutti-Stoiber

Vorteile von Balance Pads

Das Verwenden von Balance Pads kann als ein Teil einer ganzheitlichen Therapie und Körperarbeit angesehen werden. 

Durch das Training mit Balance Pads verbessert sich die Koordination, das Gleichgewicht und die Trittsicherheit. 

Stärkung der Tiefenmuskulatur

Die Stabilisierung des gesamten Bewegungsapparates erfolgt durch gezielte Stärkung der Tiefenmuskulatur. Durch das Stabilisieren auf den Pads, werden die ganze Zeit Mikrobewegungen des Körpers ausgeführt, um das Gleichgewicht zu halten. 

Da der Körper unwillkürlich und automatisch reagiert, spannt sich die Tiefenmuskulatur an. Dies konnte ich wunderbar beobachten, da die Pferde anfangs leicht schwanken. Es ist auch spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Pferde auf die Pads reagieren. 

So reagieren die Pferde auf die Balance Pads

Ein erfahrenes Dressurpferd, welches im grossen Viereck absolut trittsicher und straight läuft, brauchte schon mit einem Pad eine ganze Zeit, um den Körper so ins Gleichgewicht zu bringen, dass es mit allen Beinen belastend ruhig stehen konnte. Erstaunlich ist aber wie schnell es sich dann an die neue Wahrnehmung angepasst hat. Schon tags drauf stand es auf zwei Pads und man konnte sehen, wie es versuchte nicht einen Ausfallschritt zu machen. 

Im Gegensatz zu einem Spanier, der völlig unbeeindruckt auf dem einen Pad stand und wartete, ob was passiert. Diesem werde ich in den nächsten Tagen mal das zweite Pad unterlegen da es dann erfahrungsgemäß schwieriger wird gerade für die oft zappeligen Iberer. Selbstverständlich hat auch mein Hund Simba die Pads getestet.

Hunde sind unheimlich schnell in Ihrer Anpassungsfähigkeit was Koordination und Untergrund betrifft. Doch auch hier gelangen die Impulse in die Tiefenmuskulatur und das wiederum dient auch dem Hund zur Stabilisierung. 

Tiertherapie Annika Presutti-Stoiber

Richtige Anwendung von Balance Pads

Als Training kann das Pferd jeden 2./ 3. Tag daraufgestellt werden. Jedoch sollte die Zeit von ca. 5 Minuten nicht überschritten werden. Anfangen sollte man immer erst mit einem Pad. 

Das Pferd muss erst über ein paar Tage hinweg daran gewöhnt werden, bevor man ein weiteres Pad dazu nimmt.

Außerdem gibt es verschiedene Stärken von den Balance Pads, meistens fängt man mit den leichten an und steigert es dann zu den festeren und durch verschiedene Bodenuntergründen kann man auch das Training variieren. 

Die Pads können auch zum Aufwärmen (macht locker) oder als Cool down (entspannt) benutzt werden. Dies jedoch nur, wenn sich das Pferd die Pads bereits gewöhnt ist. Therapeutisch eingesetzt bestimmt das Pferd wie lange es darauf stehen möchte. Aber niemals länger als 5 min! 

Das könnte Dir auch gefallen:

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.